Honig


Honig ist ein Naturprodukt und entsteht durch die unglaubliche Sammelarbeit der Honigbienen, die mit durchschnittlich etwa 20.000 Flugeinsätzen etwa einen Liter Nektar oder Honigtau sammeln. Ein Liter Nektar ergibt etwa 150 g Honig. Pro Tag macht eine Biene ca. 40 Ausflüge und besucht durchschnittlich 4.000 Blüten. Mit anderen Worten: Für einen Liter Honig werden in durchschnittlich 10.000 Flugstunden etwa 10 Mio. Blüten angeflogen.

 

 

Schweizer Goldsiegel-Qualität

 

Viele Schweizer Imkerinnen und Imker haben sich verpflichtet, über die geltenden Lebensmittelgesetze hinaus beste Honigqualität zu garantieren. Sie lassen ihre Imkerei regelmässig von geschulten Fachleuten überprüfen. Von besonderer Bedeutung sind die artgerechte Bienenhaltung, vorschriftsgemässe und rückstandsfreie Behandlung der Bienenkrankheiten, sowie Hygiene und Sauberkeit bei Honigernte und -Verarbeitung. Wenn Imker diese Anforderungen erfüllen, dürfen sie dies mit einem goldenen Siegel auf dem Honigglas bekunden.

 

Natürlich Schweizer Bienenhonig - der mit dem goldenem Goldsiegel, aus kontrollierter Produktion

weitere Infos >> www.swisshoney.ch 

 

Siegel-Honig im Shop Bestellen.


Tipp: So bleibt Honig länger haltbar

 

Die spezifischen Inhaltsstoffe vom Honig

sorgen für eine lange Haltbarkeit.

Die folgenden Tipps lassen Ihren Honig

noch länger schmecken.

 

* Einige der besonderes wertvollen

  Inhaltsstoffe sind licht- und wärme-empfindlich.

 Lagern Sie Honig deshalb stets kühl (z.B. bei 16°C),trocken und dunkel.


Schweizer Goldsiegel-Qualität

Auch ich lasse alle vier Jahre meinen Betrieb von einem Fachmann überprüfen.



Honig Sensorik Kurs

Auch ein Imker braucht Weiterbildung, darum besuchte ich den Honig Sensorik Kurs in Landquart.